Aktuelles

Therapietiere

Frau Jasmin Cerny stellt auch heuer wieder ehrenamtlich das Angebot der tiergestützten Therapie für unsere Bewohnerinnen und Bewohner zur Verfügung.

Im Jänner besuchte sie uns mit Kaninchen und Meerschweinchen und mit ihrem beliebten Border Collie. Dieses Angebot ist vor allem auch für unsere an Demenz erkrankten und kognitiv eingeschränkten Bewohnerinnen und Bewohnern sehr wertvoll. Ganz automatisch folgen die Blicke den aufgeweckten Tieren und das Streicheln erfolgt fast reflexartig. Das Füttern der Tiere macht allen Teilnehmenden immer sehr viel Spass – hat doch Frau Cerny immer ein großes Angebot an Speisen für ihre kleinen Nager (altes Gebäck, Karotten, Salat, Äpfel, etc.).

Die Zeit vergeht bei solchen Gelegenheiten wie im Flug und es ist schön die oft strahlenden und lachenden Gesichter zu beobachten. Ein großes Danke an Fr. Cerny für ihren ehrenamtlichen Einsatz für unsere betagten Bewohnerinnen und Bewohner.