Aktuelles

Sozialminister Mückstein verleiht Nationales Qualitätszertifikat für Alten- und Pflegeheime an das Pflegezentrum Yspertal

Vorbildfunktion für andere Häuser

Sozialminister Wolfgang Mückstein hat am 10.09.2021 bei einem Festakt in Wien das Pflegezentrum Yspertal mit dem Nationalen Qualitätszertifikat für Alten- und Pflegewohnheime (NQZ) ausgezeichnet. Das Haus hat sich einem strengen Zertifizierungsverfahren gestellt und hat das Qualitätszertifikat u. a. für die exzellente Betreuung seiner BewohnerInnen erhalten. „Ich freue mich, dass sich Ihr Alten- und Pflegeheim hat prüfen und zertifizieren lassen. Sie sind damit ein Vorbild für andere Häuser. Das NQZ ist aber besonders auch eine Auszeichnung für die exzellente, professionelle Arbeit jeder einzelnen Mitarbeiterin, jedes einzelnen Mitarbeiters in Ihrem Alten- und Pflegeheim“, so der Sozialminister bei der Übergabe des Zertifikats an VertreterInnen des Pflegezentrum Yspertal.

Die Zertifizierung im Rahmen des Nationalen Qualitätszertifikats für Alten- und Pflegeheime in Österreich prüft und bewertet Häuser, die auf der Basis eines eingeführten Qualitätsmanagement-Systems weitreichende Anstrengungen zur Sicherstellung einer größtmöglichen individuellen Lebensqualität ihrer BewohnerInnen unternehmen und auf die Arbeitsplatzqualität ihrer MitarbeiterInnen achten.

Die besondere Aufmerksamkeit des Nationalen Qualitätszertifikats richtet sich darauf, wie und mit welchen Instrumenten Häuser Lebensqualität für BewohnerInnen erreichen wollen und sicherstellen bzw. welche Strukturen und Ressourcen der Träger dafür zur Verfügung stellt. Es berücksichtigt dabei auch, welche Maßnahmen das Alten- und Pflegeheim zur Gewaltprävention in all seinen Strukturen und Prozessen setzt. 

Das Zertifikat wurde seitens des Pflegezentrum Yspertal an Herrn Geschäftsführer Josef Bogner, Frau Direktor Adelheid Beyerl, MSc sowie an Pflege- und Betreuungsleiterin Frau Claudia Selberherr, MSc überreicht. In Vertretung des Landes Niederösterreich war Frau Mag. Isabella Handl-Wimmer anwesend.

Frau Direktor Adelheid Beyerl, MSc ist sehr stolz auf Ihr engagiertes Team und bedankt sich herzlich für das Interesse und die aktive Mitarbeit bei diesem Prozess.