Aktuelles

Gesundheit führt

„Gesundheit führt!“ im Pflegezentrum Yspertal ein Projekt mit der Niederösterreichischen Gebietskrankenkasse und dem Fonds Soziales Österreich.

Als Pflegeeinrichtung und den damit verbundenen physischen und psychischen Belastungen in der täglichen Arbeit liegt der Geschäftsführung Herrn Josef Bogner und der Direktorin Adelheid Beyerl, MSc die betriebliche Gesundheitsförderung und das Wohle unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr am Herzen. Pflege- und Betreuungsleitung Frau Claudia Selberherr, MSc beschäftigte sich ebenfalls ausführlich mit diesem Thema in ihrer Masterarbeit. Bereits Schopenhauer erkannte in seinen jungen Jahren, dass Gesundheit ein wichtiges Gut ist.

„Die Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts.“

(Arthur Schopenhauer 1788-1860)

So stellen auch wir uns im Pflegezentrum eine zentrale Frage: Was brauchen Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und Führungskräfte um langfristig gut, gerne und vor allem gesund im Pflegezentrum Yspertal arbeiten zu können?

Auf diese Frage wollen wir im Rahmen des Projektes „Gesundheit führt!“ Antworten finden.

Das Projekt erfolgt im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung und legt vor allem Wert auf die aktive Einbindung der Führungskräfte. Der Grundgedanke dahinter? Führung, Organisationsstruktur und Unternehmenskultur beeinflussen die Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Motivation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einem Betrieb.

Das Pflegezentrum Yspertal wurde aus einer Vielzahl von Betrieben für diese sProjekt ausgewählt. Die Projektförderung erfolgt durch das Fond Gesundes Österreich (FGÖ) und der Niederösterreichischen Gebietskrankenkasse (NÖGKK). Die Projektlaufzeit beträgt voraussichtlich 1,5 Jahre. Bei der Umsetzung werden wir von Herrn Mag. Markus Feigl und Frau Mag.a Birgit Kriener professionell begleitet. Sie unterstützten bereits in den ersten beiden Projektmodulen, in denen bisher viele Ideen und Visionen gesammelt und konkretisiert werden konnten.

In weiteren Projektphasen wird eine zunehmende Mitarbeiterinnen- und Mitarbeitereinbindung erfolgen, sowie die konkrete Implementierung und Umsetzung gesundheitsfördernder Maßnahmen im gesamten Betrieb. Letztendlich sollen partizipative Beteiligungsmethoden geschaffen werden um Gesundheitsförderung im Pflegezentrum Yspertal nachhaltig zu verankern.

Dies bedeutet konkret, dass wir Arbeitsbedingungen noch gesundheitsfördernder gestalten wollen, einen gesundheitsfördernden Führungsstil leben wollen sowie generell ein „gutes Miteinander“ fördern möchten.

„Arbeitszeit IST Lebenszeit“ im Pflegezentrum Yspertal!