Aktuelles

Das Pflegezentrum Yspertal hat geimpft

Nach einem durchdachten Organisationskonzept und einem Zeitsystem wurden im Pflegezentrum Yspertal bereits am 12.Jänner 2021 die ersten Imfpdosen von Biontech/Pfizer verabreicht, der zweite Impftermin war der 03.02.2021. Die Vorbereitungen wurden von Claudia Selberherr MSc, die Leiterin der Pflege- und Betreuung, sie ist die Impfbeauftragte von Seiten des Hauses, geplant. MR Doktor Anton Schendl, betreuender Heimarzt, hat die Injektionen verabreicht.

Um ein kontaktloses Impfen durchführen zu können, wurde eine Impfstraße im Haus errichtet. Bei jeder Person wurde vor dem Impfen ein Antigen Schnelltest durchgeführt, um eine potentielle Ansteckung zu verhindern. Nach erfolgreicher Testung wurden die Personen geimpft und danach für 20 Minuten medizinisch überwacht. Die Vitalzeichen wurden überprüft und das gesamte Impfteam war für mögliche Impfreaktionen gerüstet. Zum Glück verfügt das Haus über ein sehr gutes Platzangebot, um solche Vorgänge überhaupt möglich machen zu können.

Direktorin Adelheid Beyerl MSc, freut sich sehr über die hohe Bereitschaft, sich gegen Corona impfen zu lassen. Das Haus betreut 70 Bewohner- und Bewohnerinnen. Davon haben sich 90% der Bewohnerinnen und Bewohner impfen lassen. Auch seitens der Belegschaft war die Impfbereitschaft nach erfolgten Aufklärungsgesprächen sehr hoch. Sehr erfreulich ist, dass es im Pflegezentrum Yspertal bisher keinen einzigen Corona Fall gab. Direktorin Adelheid Beyerl ist mit dem gelungenen und reibungslosen Ablauf des Impfens sehr zufrieden und bedankt sich für den großartigen Einsatz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.