Aktuelles

Ausbildungsabschluss Lebens-, Sterbe und Trauerbegleitung

Die Begleitung schwer kranker, sterbender und trauender Menschen und deren Angehörigen ist eine sehr bereichernde und verantwortungsvolle Tätigkeit.

Der Lehrgang richtet sich an all jene Menschen, die sich aus unterschiedlichen Gründen mit den Themen Sterben, Tod und Trauer intensiv auseinandersetzen wollen. Durch die Absolvierung dieser Ausbildung erfahren Personen, die beruflich oder privat schwerkranke Menschen betreuen, wertvolle Unterstützung bei ihrer verantwortungsvollen Aufgabe. Die Absolventinnen und Absolventen werden befähigt, in die Rolle eines professionellen Begleiters hinein zu wachsen.

Die Ausbildung besteht aus einem Theorieblock (148 Stunden) und einem 40–stündigen Praktikum und schließt mit einem Zertifikat für Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitung ab.

Unsere Mitarbeiterin Frau Evelin Pirkner, Pflegeassistentin, hat diesen Lehrgang im Mai 2022 erfolgreich abgeschlossen und kann dieses Wissen nun im hausinternen Arbeitskreis Lebens- Sterbe- und Trauerbegleitung weitervermitteln und in der täglichen Arbeit mit den Bewohnerinnen und Bewohnern anwenden.

Wir gratulieren herzlichst!