Aktuelles

Faschingsfest im Pflegezentrum Yspertal

Unter dem Motto „Wild ist der Westen, schwer ist der Beruf“ tummelten sich am Faschingsdienstag im Pflegezentrum Yspertal Cowboys, Indianer und Scheriffs durch das Haus. Viele Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen hatten sich verkleidet und sorgten somit bei den Bewohnerinnen für viel Lachen, Spaß und Freude. Aber auch die Bewohnerinnen und Bewohner sind einer Gaudi nicht abgeneigt und hatten Spaß an dem Motto.  Sie überraschten mit ihren selbst gebastelten Indianer-Accessoires, wie Stirnbändern und Amuletten.

Bereits am Vormittag waren ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Haus und betreuten verschiedene Spielestationen, wie Kegeln, Wurfspiele, Schätz- und Glücksspiele. Dieses Angebot wurde von den Bewohnerinnen und Bewohnern sehr gut genutzt, schließlich gab es ja auch etwas zu gewinnen.

Ab 14 Uhr startete das Faschingsfest im Multifunktionsraum. „Die zwoa lustign Buam“ spielten gemütliche Tanzmusik und präsentierten auch einige bekannte Volkslieder. Nachdem die Teilnehmenden ihren Faschingskrapfen zum Kaffee verspeist hatten, ging es auch schon auf die Tanzfläche. Ob mit Rollstuhl, Rollator oder doch noch ohne Hilfsmittel, mit Unterstützung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sowie der ehrenamtlich Mitarbeitenden, gab es an diesem Tag keine Barrieren. Es wurde einfach getanzt und geschunkelt und so fand der Fasching im Pflegezentrum einen lustigen Ausklang.

Ein herzliches Dankeschön der Musik (Angehöriger einer Bewohnerin) und allen die dazu beigetragen haben, für unsere Bewohnerinnen und Bewohner dieses abwechslungsreiche Fest zu gestalten.