Aktuelles

Erster 100. Geburtstag im Pflegezentrum Yspertal

Am 3. September feierte Frau Maria Polt ihren 100. Geburtstag. Die Führungskräfte, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sowie die Mitbewohnerinnen und Mitbewohner freuten sich über dieses besondere Jubiläum und gratulieren der Jubilarin aufs herzlichste mit einem Geburtstagsständchen.  Bezirkshauptmann Dr. Norbert Haselsteiner,  Frau Bürgermeisterin Veronika Schroll, Geschäftsführer Josef Bogner, Hausleitung Frau Direktor Adelheid Beyerl, MSc., sowie Pflege-und Betreuungsmanagerin Martina Daubek statten Fr. Polt einen persönlichen Besuch ab und gratulierten zu diesem Ehrentag. Bei Kaffee und Torte wurde dieses Fest gefeiert und mit Sekt wurde auf das Wohl der Jubilarin angestoßen.

Frau Polt wurde als 5. Kind einer Bauernfamilie im Bezirk Neunkirchen geboren. Mit 12 Jahren verstarb ihr Vater und mit 20 Jahren verlor sie auch die Mutter. 1938 absolvierte sie eine Kochschule in Wien. Dies eröffnete ihr die Arbeit als Köchin in verschiedenen „angesehenen“ Häusern. 1944 bis 1954 lebte sie in der Schweiz und war Küchenchefin in renommierten Restaurants in der Schweiz. 1959 heiratete  sie Fleischermeister Karl Polt und gebar ihre einzige Tochter. Von 1962 bis 1979 führte sie mit ihrem Mann eine eigene Fleischhauerei in Harbach. Diese Zeit als Geschäftsfrau ist in ihren Erzählungen auch heute noch sehr präsent. 1979 kehrte sie in ihren Heimatort zurück. 1990 verstarb ihr Ehegatte und im Jahr 2005 übersiedelte sie nach Melk. Bis ins Alter von 97 Jahren war sie weitgehend selbständig und versorgte alleine ihren Haushalt. Seit Dezember 2018 lebt sie im Pflegezentrum Yspertal.

Stellt man Fr. Polt die Frage: „Wie wird man 100 Jahre?“, dann kommt sofort die Antwort: „Immer viel arbeiten, nicht aufgeben. Sich selber nicht zu wichtig nehmen.“ Frau Polt liebt eine gute Tasse Kaffee und eine Hauptmahlzeit ohne Fleisch geht gar nicht. Ihre Medizin war immer ein guter echter Honig und gute Speiseöle. Frau Polt gibt ihre Lebenserfahrungen gerne in Form von Sprichwörtern weiter und kann auch heute ihren Alltag noch sehr selbstbestimmt bewältigen.

Wir wünschen der Jubilarin viel Gesundheit und Lebensfreude für die kommenden Jahre.